Nederlands Deutsch

Gesamtprotein (Elektronische Troforese)

Die Proteinelektrophorese wird zur Messung der verschiedenen Proteine im Blutserum eingesetzt. Dies gibt ein Bild von bestimmten Krankheiten, Mängeln oder Entzündungsreaktionen.

 

Erhöhter Wert

Dies kann auf eine Entzündungsreaktion hinweisen, kann aber auch durch Infektionen oder Dehydration verursacht werden. Tumore können auch einen Anstieg der Globuline verursachen.

Niedriger Wert

Albumin ist das am häufigsten vorkommende Protein im Blut. Niedrige Albuminspiegel im Blut können auf eine Lebererkrankung hinweisen. Es kann auch auf Krankheiten hinweisen, bei denen Albumin über die Nieren aus dem Blut in den Urin gelangt und der Körper Albumin über den Urin verliert. In diesem Fall kann die Menge an Albumin im Urin gemessen werden. Dies weist auf eine Nierenschädigung hin.
Ein niedriger Albuminwert tritt auch bei Entzündungen, Schock und Unterernährung auf. Darüber hinaus kann ein niedriger Albuminwert auf eine Fehlfunktion des Darms hinweisen, wodurch der Körper Proteine ‚Äč‚Äčnicht richtig aufnehmen und verdauen kann. Dies tritt beispielsweise bei Morbus Crohn oder Soor (Entzündung infolge einer Pilzinfektion) auf.
Albumin ist auch niedrig, wenn aufgrund einer Darmerkrankung große Mengen an Protein im Stuhl verloren gehen.