Nederlands Deutsch

Ferritin

Ist ein Protein, das hauptsächlich in der Leber und im Knochenmark vorkommt und zur Eisenspeicherung dient. Beim Menschen dient das Protein als Puffer gegen Eisenmangel und Eisenanreicherung. Die Ferritinmenge im Blut ist ein Maß für die Ferritinmenge (und damit für die Eisenmenge) im Körper. Aus diesem Grund wird sie häufig zur Diagnose von Anämie (Blutarmut) oder Eisenanreicherung (Hämochromatose) verwendet.

Erhöhter Wert

Ein hoher Ferritinspiegel kann auf zu viel Eisen im Körper (Hämochromatose) aufgrund einer alkoholischen Lebererkrankung hinweisen.

Interessante umfassende Diagnose:
Leber- / Bauchspeicheldrüsen-Screening
-Gesundheits-Screening männlich / weiblich
 

Niedriger Wert

Ein niedriger Ferritinspiegel kann auf Eisenmangelanämie, starke Menstruationsblutungen, verminderte Eisenabsorption oder anhaltende Blutungen im Verdauungstrakt hinweisen.

Sinnvolle Zusatzdiagnose:
Darmtherapie-Screening
-Gesundheits-Screening männlich / weiblich
-Großes männliches / weibliches Hormonprofil